Projektbereiche  Kinder- und Jugendarbeit  Jugendforum Nordstadt

Jugendforum Nordstadt - Jugend an Entscheidungen im Stadtteil beteiligen

Gruppe von Jugendlichen
Das Jugenforum: "Motivation zeigt Stärke!"

Ein Projekt zur Umsetzung von Beteiligungsmaßnahmen mit Jugendlichen im Stadtteil Dortmund-Nord

Jugendliche für Politik gewinnen

Das Projekt soll die Partizipation Jugendlicher aus dem Stadtteil-Nord an politischen Entscheidungsprozessen auf Stadtteilebene fördern. Ziel ist es, Jugendlichen bewusst zu machen, dass sie mit ihrem Engagement und ihren Ideen ihren Stadtteil mitgestalten können.

Das Projekt soll die Beteiligung der Jugendlichen ab 14 Jahren durch ein Jugendforum im Stadtteil Dortmund-Nordstadt erreichen. Mit dem Jugendforum soll den Jugendlichen eine Plattform gegeben werden, wo sie ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen artikulieren können. Jugendliche sollen mit dem Jugendforum auf sich aufmerksam machen können, mit Politikern ins Gespräch kommen und lernen, dass Engagement das Lebensumfeld positiv beeinflussen kann.

Der Planerladen e.V. gehört zu jenen Organisationen, die mit ihrer Projektidee, die im Rahmen des Ideenwettbewerbes erarbeitet wurde, die Bewilligung (neben 13 weiteren) zur Umsetzung erhalten haben. Der Ideenwettbewerb ist ein Projekt im Rahmen des „Aktionsprogramm für mehr Jugendbeteiligung“, das gemeinsam vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Bundesjugendring durchgeführt wird. Dieses Programm lief von 2007 bis 2009. Von Anfang 2012 bis Ende 2014 wurde das Projekt im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt, Dortmund Nordstadt“ mit Mitteln der EU, des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund gefördert. Seit April 2015 fördert das LWL-Landesjugendamt das Projekt. 

Ziele des Projektes:

  • Jugendliche für Politik zu sensibilisieren und ihnen die Beteiligung an politischen Prozessen auf Stadtteilebene zu ermöglichen. Dadurch sollen die Jugendlichen lernen, dass sie als Bürger in einer Demokratie die Gesellschaft mitgestalten können.
  • Jugendliche sollen ihrer Bedürfnisse und Interessen bewusst werden sowie diese ausdrücken können. Zudem soll eine Plattform (Jugendforum) geschaffen werden, in der sie ihre Interessen artikulieren können.
  • Jugendliche unterschiedlichster Kulturen zusammen bringen, Vorurteile untereinander abbauen und Hilfestellungen zur Konfliktbewältigung geben.
  • Identifikation mit dem Stadtteil und das Selbstbewusstsein fördern.

Maßnahmen:

  • Zukunftswerkstatt zu Themen wie: Arbeitsmarkt, Zusammenleben, Umwelt, Schulen, ehrenamtliches Engagement etc.
  • Jugendforen: Jugendliche diskutieren mit gesellschaftlich wichtigen Akteuren; Ergebnisse der Diskussion, deren Themen und Durchführung die Jugendlichen selbst bestimmen, sollen in konkrete Veränderungsvorschlägen münden und in Gremien wie des Kinder- und Jugendausschusses vorgetragen werden
  • Workshops mit Jugendlichen über Themen wie Interkulturalität, Identität etc.
  • Jugendliche mit PolitikerInnen zusammen bringen

Jugendforum Nordstadt im Video
Im Rahmen des Jugendforums sind schon einige Videos über die Arbeit des Gremiums sowie über einzelne Projekte entstanden, die auf dem Youtube-Kanal des Jugendforum Nordstadt abrufbar sind, u.a.

  • Speeddating mit Bundestagskanditat/innen am 15.09.2017
    Im Austausch mit den Politiker/innen haben sich die Jugendlichen u.a. über die Bedeutung der Bundestagswahl und die große Bedeutung von politischem Engagement gesprochen. Dabei haben die Jugendliche die engagierten Bundestagskandidat/innen aus Dortmund kennen lernen.
  • Orte der Erinnerung in Dortmund
    Das Jugendforum Nordstadt hat einen kurzen Film über die Erinnerungsorte in Dortmund gedreht. Gefördert wurde das kleine Video-Projekt im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben“
  • Treffpunkt Stollenpark in der Dortmunder Nordstadt
    Ein kurzer Film von Simon Milz über den Treffpunkt Stollenpark und die vielen Angebote (Nov. 2016).
  • Drei Begegnungen (in der Dortmunder Nordstadt)
    "Drei Begegnungen" heißt der Kurzfilm von Darius Sobhan-Sarbandi, Tamer Tahan, Denise Förster und Jens Poegel. Gezeigt wurde der Kurzfilm im Dez. 2014 im Rahmen des Projektes Jugendforum Nordstadt im Treffpunkt Stollenpark.
  • Nordstadtleben
    Eine Dokumentation mit Jugendlichen und Erwachsenen unterschiedlichster Herkunft über das Miteinander in Dortmund und Deutschland. Sie berichten über ihre persönliche Sicht über das Miteinander, das Zusammenleben sowie die Solidarität in unserer Gesellschaft und natürlich in der Dortmunder Nordstadt. Ein Projekt des Jugendforum Nordstadt, gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben“.
  • Jugendforum-Sitzung mit Suat Yilmaz am 22.11.2017
    Ein Mitschnitt der Jugendforum-Sitzung mit Suat Yilmaz am 22.11.2017 im Treffpunkt Stollenpark.
  • Jugendforum Nordstadt
    Ein Film über die Arbeit des Jugendforums Nordstadt.

Das Jugendforum ist auch auf Facebook und Instagram.

Kontakt

Planerladen e.V.
Rückertstr. 28 
44147 Dortmund
Tel. 0231 / 47 63 12 7
Fax 0231 / 47 63 12 9
E-Mail: jugendforum@planerladen.de
www.jugendforum-planerladen.de

Ansprechpartnerin

Selda İlter-Şirin

"Nordstadtmärchen" - ein Buchprojekt der Jugendlichen

Jugendliche aus der Dortmunder Nordstadt schrieben gemeinsam ein „kleines“ Buch. Gedichte, Kurzgeschichten und Berichte über Aktionen im Rahmen des Projektes Jugendforum Nordstadt machen aus dem Buch eine interessante Lektüre. Viel Spaß beim Lesen. – Das Buch ist auch im Büro in der Schützenstr. 42 kostenlos - gerne gegen Spende - erhältlich.

-> zum Download des Buches [2 MB]

Impressionen der Aktivitäten des Jugendforums

Kinderforum
Lesung mit Sineb El Masrar
Zeitzeugengespräch mit Max Mannheimer in München
Fahrt nach Straßburg
Fußball-Mitternachtsturnier
Diskussionsveranstaltung mit Minister Guntram Schneider
Fahrt nach Amsterdam
Kletteraktion
Sitzung des Jugendforums mit MdB Thorsten Hoffmann
Lesung aus dem "Nordstadtmärchen"-Buch