Aktuell

Aktuelles aus dem Planerladen

20. Juni 2017 „WOHINDO – Wohnen in Dortmund“ geht online

Der Wegweiser zur Wohnungssuche für Geflüchtete in Dortmund hat nun seine eigene Website: Anlässlich des internationalen Weltflüchtlingsaktionstages sowie zum deutschen Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni hat die Integrationsagentur des Planerladen e.V. die Website www.wohindo.de freigeschaltet.


14. Juni 2017 17. Bürgerforum zu "Strukturwandel im Stadtteil - Menschen engagieren sich" am 21. Juni 2017

Viele industrielle Anlagen wurden verkauft, Schornsteine und Kühltürme gesprengt, Schächte verfüllt. Dennoch hinterlässt der wirtschaftliche Strukturwandel in Dortmund auch weiterhin baulich seine Spuren. Was ist erhaltenswert, wie gehen wir damit um, und wer sind die Menschen, die aus einem industriellen Erbe einen zukunftsweisenden "Leuchtturm“ für die Stadt machen?


12. Juni 2017 5. Dortmunder Forum für Flüchtlinge: Geflüchtete als Teil der Stadtgesellschaft

Während bei den Foren in den vergangenen Jahren noch das Ankommen und die ersten Hilfeangebote im Mittelpunkt standen, ging das fünfte Dortmunder Forum für Flüchtlinge nun einen logischen Schritt weiter: Unter dem Motto „Geflüchtete als Teil der Stadtgesellschaft“ diskutierten 180 Menschen Anfang Juni gemeinsam. Das Forum war eine Kooperationsveranstaltung des Dortmunder AK Kimble, der Stadt Dortmund und des „Integration Point“ von Agentur für Arbeit und Jobcenter.


30. Mai 2017 HÁWAR – Meine Reise in den Genozid. Filmvorführung mit anschließendem Publikumsgespräch mit Regisseurin Düzen Tekkal - am 13.Juni 2017

Seit 2014 droht der Religionsgemeinschaft der Jesiden die Vernichtung: Sie werden von IS-Terroristen massakriert, versklavt und vergewaltigt. In „Háwar“ hält die deutsche Journalistin Düzen Tekkal, die jesidische Wurzeln hat, das Leid und Elend der Jesiden im Sindschar-Gebirge fest. Der Film macht sein Publikum zu Zeugen eines Genozids, der bisher viel zu wenig Beachtung gefunden hat. Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit Regisseurin Tekkal statt.


15. Mai 2017 Integrationsagentur präsentiert sich bei Auszeichnungsfeier des Gisbert-von-Romberg- Berufskolleg als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“

Das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg der Stadt Dortmund wurde am 15.05.2017 die Bundes-Auszeichnung „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ verliehen. Das Programm bestand aus diversen Mitmachaktionen, u.a. die Nachbildung der Buchstaben SOR für Schule ohne Rassismus, Video- und Hörspielprojekte sowie Infostände, die einen „Markt der Möglichkeiten“ bildeten.


12. Mai 2017 „Kennen wir uns?“ - Kurzfilm- und Diskussionsabend mit Mohamad Al Kaddah und den YOUNG DOGS am 23. Mai um 18 Uhr

Flucht, Migration und Identität, dies sind einige der Themen, die junge Filmemacher aufgreifen. Sie wollen mit den Kurzfilmen nicht nur ihre eigene Geschichte bearbeiten, sondern auch der hiesigen Gesellschaft ihre Geschichten erzählen. Die ehemals Geflüchteten sind jetzt Teil unserer Gesellschaft - was sie unterscheidet, sind ihre Erfahrungen sowie Erlebnisse. In der wöchentlichen Filmwerkstatt der Jungen Akademie für Dokumentarfilm YOUNG DOGS im Dortmunder U treffen sie auf andere junge Filminteressierte. Als eine Plattform für junge Kreative, die journalistisch und filmisch arbeiten...


8. Mai 2017 Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017- Diskriminierungsschutz in NRW

Das Netzwerk gegen Diskriminierung ADBS für NRW! hat zur Landtagswahl in NRW am 14. Mai die Politik gefragt, wie sie den Diskriminierungsschutz in Nordrhein-Westfalen etablieren wollen. Gibt es bei den Parteien für Nordrhein-Westfalen nachhaltige Konzepte, um von Diskriminierung Betroffene zu unterstützen? Was steht auf der politischen Agenda, um eine Kultur der Gleichbehandlung im Land zu fördern?


Treffer 8 bis 14 von 16

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv ...