Aktuell  Detail
19. April 2017

Planerladen e.V. präsentierte seine Projekte auf dem Bundeskongress der Integrationsbeauftragten

Am 3. und 4. April 2017 fand in den Dortmunder Westfalenhallen die Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten von Bund, Ländern und Kommunen unter dem Aspekt „Teilhabe voranbringen - Gemeinschaft stärken“, statt.

Staatsministerin Aydan Özoğuz zu Besuch am Stand des Planerladen e.V.

An beiden Tagen fand ein “Markt der Möglichkeiten“ statt. Dort präsentierten unterschiedliche Träger des Bundeslandes NRW ihre vielfältigen Angebote und Projekte zu den oben beschriebenen Thematiken. Darunter war auch der Planerladen e.V. vertreten, der den interessierten Integrationsbeauftragten aus der gesamten Bundesrepublik über sein Projekt flügge (Geflüchtete | Gesellschaft | Gemeinsames Empowerment), das interkulturelle Konfliktmanagement in der Dortmunder Nordstadt und viele weitere Angebote berichtet hat. Auf besonderes Interesse ist der dreisprachige Wegweiser WOHINDO mit Tipps zur Wohnungssuche für Geflüchtete gestoßen.

Die Veranstaltung wurde mit einer Begrüßungsrede vom nordrhein-westfälischen Minister für Arbeit, Integration und Soziales Herrn Rainer Schmeltzer, dem Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Herrn Ullrich Sierau und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Frau Staatsministerin Aydan Özoğuz eröffnet. Dem folgten am Montag unter der Thematik „Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft“ - informative Vorträge u.a. von Prof. Andreas Zick, der seine neuen Forschungsergebnisse präsentierte. Der Tag wurde mit anschließenden Diskussionsforen abgerundet, bevor er beim Empfang der Landesregierung ausgeklungen ist.

Am Dienstag wurde die „Gesellschaftliche Teilhabe von Flüchtlingen“ thematisiert und mit einem Fishbowl-Format unter Beteiligung von Herrn Thorsten Klute, dem Staatssekretär für Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, beendet.